Detektei Benz
Detektei Benz
  • Kontakte

 

 

Impressum

A G B

J O B S

 

 

  • Impressum

 

 

Angaben zum TeleMedienGesetz

www.detektei-benz.de

ist ein Service der

 

 

 

Detektei Benz
Inhaberin Frau Sonia Benz
Frankfurter Str. 14
61118 Bad Vilbel
Tel. (0152) 29 60 76 76
Fax

www.detektei-benz.de
E-Mail: sonia.benz.detektei@t-online.de

 

Finanzamt Friedberg / Hessen

Steuer- Nr. 1680530941

 

  • Aufsichtsbehörde

Überwachungsbedürftiges Gewerbe, gem. § 38 Abs (1) Nr. 2 GewO (Auskunftserteilung über Vermögensverhältnisse und persönliche Angelegenheiten (Auskunfteien, Detekteien))

Aufsichtsbehörde: Ordnungsamt * 61118 Bad Vilbel

 

 

 

  • Unser Website Angebot und Veränderungen

 

Die Detektei Sonia Benz behält sich ausdrücklich das Recht vor, Teile der Seite oder das gesamte Angebot ohne vorherige Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung einzustellen.

Unser Internetangebot ist für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland bestimmt und auf der Grundlage der deutschen Rechtsordnung erstellt. Ein Abruf unseres Angebots von Gebieten außerhalb Deutschlands ist von uns nicht beabsichtigt. Wir übernehmen keine Haftung dafür, daß unser Internet-Angebot für Nutzer aus anderen Staaten geeignet, verwendbar oder dort rechtlich zulässig ist.

 

 

 

  • Abmahnungen

 

Abmahnungen ohne vorherige Kontaktaufnahme i.S.d. § 254 BGB werden zurückgewiesen.

1.)
Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte, Gesetze oder Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Wir garantieren, daß die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt und nicht wieder aufgenommen werden, ohne daß von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist, im Sinne der Schadensminderungspflicht § 254 BGB.

2.)
Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir gänzlich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.

3.)
Eine im Sinne dieser Bestimmung korrekte Kontaktaufnahme besteht in dem Zusenden einer Email an die im Impressum gekennzeichnete Emailadresse, über unser Kontaktformular oder einen Anruf unter den genannten Rufnummern im Impressum.

 

 

  • Verweise und Links
     

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 Haftung für Links hat das Landgericht (LG)
Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten
Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden,

dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links.

 

 

 

  • A G B
     

 

Wir Bitten um Ihr Verständnis.

Erst nach Einreichen des unterschriebenen Auftrags, sind unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen rechtsgültig.

Sollten Sie noch Fragen dazu haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sie können uns per Mail unter

sonia.benz.detektei@t-online.de

erreichen.


Das Team
DETEKTEI SONIA BENZ

 

 

Präambel

 

Die Inhaberin, namentlich Frau Sonia Benz, ist Unternehmerin nach § 14 Abs. 1 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch). Der Sitz ist in Bad Vilbel.  Es gilt deutsches Recht.

 

Die Anschrift lautet:

DETEKTEI SONIA BENZ

Frau Sonia Benz

Frankfurter Str. 14

61118 Bad Vilbel

- nachstehend Auftragnehmerin genannt -

Tel. (0152) 29 60 76 76

Fax

HOMPAGE:

www.detektei-benz.de

E-Mail:sonia.benz.detektei@

t-online.de

 

1. Die Auftragnehmerin ist verpflichtet, den ihm erteilten Auftrag nach bestem Wissen und Gewissen zu erledigen. Für Erfolgslösungen im Sinne des Auftrages kann keine Garantie übernommen werden.

 

2. Art und Weise der Auftragsdurchführung bestimmt allein die Auftragnehmerin nach pflichtgemäßem Ermessen im Einvernehmen mit dem Auftraggeber.

 

3. Der Auftraggeber erkennt mit der Unterzeichnung des Auftrages unsere Honorarvereinbarungen (Anlage 3) und Geschäftsbedingungen (Anlage 2), welche Bestandteil der Auftragserteilung sind, an.

4. Nebenabreden bedürfen zwingend der Schriftform.

 

5. Der Auftraggeber verpflichtet sich mit seiner Unterschrift, sein berechtigtes Interesse an der Auftragsbearbeitung in Form eines hinreichenden Verdachts zu bekunden und der Wahrheit entsprechend anzugeben, für welchen Zweck er die Bearbeitung seines Auftrages wünscht, bzw. dessen Ergebnis benötigt. Hinweise auf unbegründeten Argwohn allein genügen nicht zur Auftragserteilung.

 

6. Mit der Unterzeichnung des Auftrages versichert der Auftraggeber, dass er keine staatsgefährdenden oder gesetzwidrigen Ziele mit dem Auftrag verfolgt. Aufträge die gegen das Grundgesetz der BRD verstoßen, werden nicht bearbeitet.

 

7. Alle von uns bearbeiteten Fälle unterliegen den Bestimmungen des BGB. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Bad Vilbel. Nichtdeutsche Auftraggeber unterwerfen sich deutschem Recht und der deutschen Gerichtsbarkeit.

 

8. Die Auftragnehmerin übernimmt für ihre Feststellungen keinerlei Haftungen und Verbindlichkeiten. Eine weitergehende Haftung wird für die Auftragnehmerin und ihre Mitarbeiter ausgeschlossen. Insbesondere wird nicht für Entschließungen und Handlungen gehaftet, die auf Grund eines Berichtes der Detektei gefasst werden. Vorstehendes gilt nicht, wenn die Auftragnehmerin grob fahrlässig oder vorsätzlich handelt.

 

9. Die Auftragnehmerin wird über alles, was ihm aufgrund des Auftrages zur Kenntnis gelangt, Schweigen gegenüber Dritten wahren.

 

10. Soweit erforderlich bzw. nicht anders vereinbart, wird die Auftragnehmerin bei positiv bearbeiteten Aufträgen mindestens einen Bericht in schriftlicher Form erteilen. Bei negativ bearbeiteten Aufträgen genügt i.d.R. mündliche Berichterstattung.

 

11. Alle Berichte der Auftragnehmerin werden in Wahrnehmung berechtigter Interessen des Auftraggebers erteilt, sind nur für diesen bestimmt und von diesem streng vertraulich zu behandeln. Der Auftraggeber haftet bei vereinbarungswidriger Weitergabe der Berichte an Dritte.

 

Ebenso haftet er für jede sich aus dem Auftrag ergebende Indiskretion und alle daraus entstehenden Folgen. Verwertet der Auftraggeber den Inhalt von Berichten gegenüber dritten Personen oder Behörden, so sind Schadensersatzansprüche jeder Art gegenüber der Auftragnehmerin, ihrer Mitarbeiter und Vertrauensleute ausgeschlossen. Vorstehendes gilt nicht, wenn die Auftragnehmerin grob fahrlässig oder vorsätzlich handelt.

12. Die Vorlage von Berichten bei Gerichtsbehörden oder sonstigen Behörden darf nur mit Zustimmung der Auftragnehmerin erfolgen.

 

13. Der Auftraggeber hat keinerlei Anspruch auf Bekanntgabe der Informanten der Auftragnehmerin.

 

14. Der Auftraggeber verpflichtet sich, für die Dauer des Auftrages keinen Dritten in der Sache tätig werden zu lassen oder auch selbst tätig zu werden, zu überwachende oder zu beobachtende Personen ohne unser Einverständnis zu informieren, bzw. die Arbeit der Auftragnehmerin sonst in irgend welcher Weise zu stören, gefährden oder zu behindern.

 

15. Im Rahmen des erteilten Auftrages darf die Auftragnehmerin niemals gegen die Interessen des Auftraggebers tätig werden. Ergibt sich im Laufe der Auftragsdurchführung ein Interessenkonflikt, so darf die Auftragnehmerin den Auftrag zurückgeben.

 

16. Nach Art und Umfang des erteilten Auftrages ist die Auftragnehmerin berechtigt, angemessene Vorschüsse zu fordern . Mit der Bearbeitung des Auftrages wird erst begonnen, wenn die vereinbarte Vorschusszahlung oder Grundgebühr in bar oder auf das Konto der Auftragnehmerin eingegangen ist.

 

17. Nach erbrachter Leistung erteilte Rechnungen sind sofort fällig. Gleiches gilt für Zwischenabrechnungen bei längerfristigen Aufträgen.

 

18. Wird die Auftragnehmerin infolge der Ausführung seines Auftrages in Prozessen oder sonstigen Verfahren durch Anhörung oder schriftliche Berichterstattung in Anspruch genommen, so ist der Auftraggeber verpflichtet, den Zeitaufwand und die Auslagen gemäß den Sätzen der Auftragnehmerin zu vergüten. Vom Gericht für die Inanspruchnahme gezahlte Entschädigungen sind dabei zu verrechnen.

 

19. Der Auftraggeber hat das Recht, den Auftrag gegen Erstattung der bei der Auftragnehmerin in dieser Sache aufgelaufenen bisherigen Kosten zu kündigen. Die Kündigung seitens des Auftraggebers bedarf der Schriftform, persönlich übergeben, oder per Einschreiben. Ein Rechtsanspruch auf Rückzahlung gezahlter Vorschüsse besteht nicht.

 

Ist das Honorar im voraus festgelegt und bezahlt worden, (z.B. bei Pauschalaufträgen), besteht kein Anspruch auf Rückzahlung des Honorars. Die Auftragnehmerin kann Aufträge nur bei Vorliegen eines wichtigen Grundes kündigen. Punkt 15 Satz 2 bleibt davon unberührt.

 

20. Für den Fall unwahrer Angaben des Auftraggebers bzw. der Nichteinhaltung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen, räumt der Auftraggeber der Auftragnehmerin das Recht ein, den Auftrag sofort, ohne Angabe weiterer Gründe zu kündigen und eine Erstattung des im Auftrag festgelegten Honorars bzw. seiner bisherigen Auslagen bis zum Wirksamwerden der Kündigung zu fordern.

21. Sollten einzelne Positionen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, oder Teile davon unzulässig oder unwirksam sein bzw. ungültig werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Positionen oder Teilen von diesen hiervon nicht berührt, soweit diese noch für sich allein dem Sinn und Zweck des geschlossenen Vertrages entsprechen. § 139 BGB gilt als ausgeschlossen.

 

22. Die Übermittlung von persönlichen Daten ist zulässig, wenn der Empfänger ein berechtigtes Interesse an ihrer Kenntnis glaubhaft dargelegt hat. Die Gründe für das Vorliegen eines berechtigten Interesses und die Mittel für ihre glaubhafte Darlegung sind aufzuzeichnen.

 

Diese AGB sind von der  Auftragnehmerin jederzeit abänderlich - und stehen ausschließlich zu Ihrer Information unter www.detektei-benz.de zu Verfügung!

Stand: 07. Februar 2017

 

 

 

 

 

  • J O B S

 

Aktuelle Stellenangebote

 

Bewerbungen ohne Lichtbild, Führungszeugnis und IHK Unterrichtungsverfahren (falls abgelegt) werden nicht berücksichtigt!

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, daß Bewerbungsunterlagen aufgrund der hohen Anfragen nicht zurückgesendet werden!

 

 

Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber,

 

zur Zeit stellen wir kein Personal ein ... zur Zeit sind leider keine Stellen offen !

 

Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Das Team

 

Detektei Sonia Benz

 

 

 

Hier finden Sie uns

Detektei Benz

Frankfurter Str. 14
61118 Bad Vilbel

Telefon: es wird um schriftliche KOntaktaufnahme gebeten

Email: sonia.benz.detektei@t-online.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Detektei Benz